Feines Lauchcremesüppchen mit grünen Linsen & frischem Koriander-Topping

10 Feb

Livestream – Menü – 11.02.2017

Feines Lauchcremesüppchen

mit grünen Linsen & frischem Koriander-Topping

Zutaten für die Suppe

Für 14 Personen im Rahmen eines 3 Gänge – Essens:

  • 8 Lauchstangen
  • 2 Zwiebeln (gelb) mittelgroß
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer ca. 6 cm
  • 4 „grüne“ Bananen mittelgroß

(sie sollen nicht zu süß sein, müssen aber schälbar sein)

  • 1 l Gemüsebrühe
  • 3 Dosen Kokosmilch (à 400 ml)
  • 100 g grüne Linsen (als Topping)
  • 1 Bund Koriander (als Topping)

Gewürze:

Manche Gewürze kommen früh, manche erst vor dem Servieren ans Essen. In der Regel gilt, werden die Gewürze nachträglich zugefügt, dann ist das jeweilige Aroma in der Regel präsenter, das einzelne Gewürz schmeckt stärker heraus. Wenn man sie zu Beginn hinzufügt, dann verbinden sich die Gewürze und es entwickelt sich ein abgerundeter Aromenkomplex, aber Aromen können sich durch die Hitze auch verflüchtigen. Aber es gibt schon Gewürze, die man besser am Ende zufügt, da sie Hitzeempfindlich sind und ihr Aroma leidet, z.B. Muskat, Safran, Misopaste. Andere Gewürze benötigen wenn sie ganz zugegeben werden, Zeit, sie geben ihr Aroma vergleichsweise langsam ab, z.B. Nelken, Kümmel, Zimt, Lorbeer.

Früh:

  • 1-2 Tl Curry – kräftig würzen, wird zu Beginn kurz vor dem Zugießen der Brühe zum gebratenen Lauch gegeben, ganz kurz auf mittlerer Stufe mitrösten lassen

Spät – Vor dem Anrichten:

  • Ein wenig Zitronenschale von ½ Zitrone (vorsichtig dosieren)
  • 3 Tl. Zitronensaft (vorsichtig dosieren)
  • Erst kurz vor dem Anrichten 2-3 EL Misopaste hell zugeben – nicht mehr aufkochen, sonst verliert sich das Aroma
  • Bei Bedarf: Kräutersalz

Suppe

Vorbereitung:

  • Lauch putzen (Entferne zunächst mit einem Messer das Wurzelende am weißen Schaft des Lauchs. Danach alles Grün, das nicht mehr frisch erscheint, (treppenförmig die äußeren Blätter vom weißen zum grünen hat sich bewährt) entfernen. Nun den Porree über seine gesamte Länge einmal längs durchschneiden. Diese Hälften gründlich unter fließendem Wasser abspülen, dabei den Porree auffächern, um den Sand in den einzelnen Schichten vollständig zu entfernen.)
  • Lauch der Länge nach halbieren, gründlich waschen, Sand in der Suppe ist nicht so lecker 😉 , in Halbringe schneiden
  • Zwiebeln fein
  • Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein würfeln
  • Bananen in grobe Scheiben schneiden, ca. 0,5 cm

Zubereitung:

  • Lauchhalbringe, Zwiebeln & Knoblauch in Kokosöl anbraten (nicht zu kräftig, sie sollen nur leicht Farbe bekommen)
  • Zwiebeln & Knoblauch Bananenscheiben zugeben, etwas mitbraten
  • Currypulver zugeben und ganz kurz auf mittlerer Stufe mitbraten, (wird er zu scharf angebraten oder zu lange, wird er bei zu viel Röststoffen schnell bitter.)
  • Brühe auffüllen
  • 10-15 Minuten köcheln lassen
  • Kokosmilch zugeben und alles zusammen in den Mixer geben
  • Die Suppe im Topf etwas einkochen lassen, bis sie sämig ist
  • Kurz vor dem Anrichten noch mal aufwärmen und erst dann mit Misopaste, Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken.

Grüne Linsen

  • Das Einweichwasser der Linsen abgießen, Linsen kurz abspülen und in ca. ½ l Wasser ca. 10 -15 Minuten bei milder Hitze bissfest garen.

Suppenteller (tiefe weiße Teller) in einem der Backöfen auf 50 °C vorwärmen

Suppe anrichten (VORSICHT, die Teller sollten jetzt heiß sein!)

  • In Suppenteller einfüllen, grüne Linsen dezent drüber streuen (ja sie versinken ein wenig, sind aber trotzdem noch zu sehen) und mit frisch gehacktem Koriander bestreuen.

Schreiben Sie einen Kommentar