Fruchtiges Casheweis in Schokomantel

24 Feb

(für dieses Rezept ist ein Hochleistungsmixer erforderlich)

Menge für 2 – 6 Personen 😉

Zutaten – Cashew-Eis

 

  • 350 g Bananen – gewogen ohne Schale (Achtung – Bananen müssen gefroren sein – ich schau zu, dass ich schön reife Bananen einfriere, so habe ich immer welche zur Verfügung)
  • 1 kleine Banane (nicht gefroren)
  • 1 Packung gefrorene Himbeeren
  • 200 g Cashewnüsse
  • Alternativ Cashewmus
  • einen kleinen Schuß Ahornsirup
  • 1-2 Tl Vanille
  • 1 Pr. Salz
  • Etwas Zitronensaft ca. von ½ Zitrone (nach Geschmack, aber nicht zuviel)
  • Etwas Wasser (Info s. unter Vorbereitung)
  • Schokolade für die Kuvertüre

 

Vorbereitung:

  • Bananen in Stück schneiden und einfrieren
  • Cashewnüsse 2 Stunden oder mehr einweichen lassen, Einweichwasser abgießen
  • Eingeweichte Cashewnüsse mit etwas Ahornsirup (kann man aber auch weglassen), Vanille, Salz, Zitronensaft und Wasser pürieren zu einer zähflüssigen Masse, soviel Wasser zugeben, wie dafür erforderlich, je flüssiger, desto leichter lässt sich das Eis verarbeiten, aber desto länger dauert der Gefriervorgang
  • Schokolade schmelzen (ich mach das in der Wärmeschublade, da kann nix anbrennen)

Zubereitung:

  • Die Zutaten in den Mixer einfüllen
  • 1 kleine weiche Bananen nach unten
  • Gefrorene Bananen und Himbeeren zugeben
  • Cashewmasse einfüllen
  • Masse pürieren, mit dem Stößel ggf. runterdrücken
  • In die Siliconformen füllen und in den Gefrierschrank geben
  • Vor dem Servieren die Halbkugeln mit Kuvertüre überziehen, dadurch dass das Eis gefroren ist, wird die Schokolade sofort fest, kann der Schokolade noch 1 Tl Kokosöl zugegeben werden, das beschleunigt das fest werden.

 Anrichten:

  • Halbkugeln auf einen flachen Teller geben, mit z.B. Erdbeeren, Kokosflocken und Schokoladenrapseln dekorieren

 

Alle Fotos / Rezepte sind urheberrechtlich geschützt

Copyright @ All Rights Reserved

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.