Hefe-Küchlein mit Äpfeln oder Kirschen

07 Jan

Link zum Rezept-Download: Hefe-Küchlein mit Äpfeln oder Kirschen  

Zutaten

Menge reicht für 6-8 Personen zum Nachmittagskaffee

    • 500 g Dinkelmehl – 1050 (alternativ – die Hälfte davon Vollkornmehl – die Mischung 1/3 1050 und 2/3 Vollkornmehl gelingt auch sehr gut)
    • 2 El Süßlupinenmehl alternativ Leinmehl oder Sojamehl
    • 1-2 Pr. Salz
    • 800 ml Mandel-, Soja- oder Hafermilch – ich bevorzuge Hafermilch
    • 1 Würfel. Frische Hefe alternativ 1 Päckchen Trockenhefe
    • 1 – 2 Tl Ahornsirup
    • 1 Abrieb einer Zitrone (Zitronenschale)
    • 60 g Kokosöl
    • 100g Rosinen (bei der Variante mit den Kirschen entfallen sie)
    • 3 große Äpfel (säuerlich z.B. Boskop) (bei der Variante mit den Kirschen entfallen sie)

 

  • Ahornsirup und Zimt zum beträufeln/bestreuen

Bei der Variante mit Kirschen entfallen die Äpfel und die Rosinen, stattdessen kommen Sauerkirschen in den Teig auf 250 g Mehl (also das halbe Rezept) waren das bei mir 360 g Kirschen (Abtropfgewicht) und ein Schuss Kirschwasser (muss nicht sein, erfüllt keine Funktion)

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten, also Mehl, Süßlupinenmehl, Salz, Zitronenschale vermengen
  • Die zimmerwarme Pflanzenmilch und den Ahornsirup mischen, Hefe darin auflösen
  • Diese flüssige Mischung unter Rühren in die trockenen Zutaten geben, Kokosöl zufügen, gründlich verrühren
  • An einem warmen Ort, z.B. im Backofen bei 50°Grad mit Holzlöffel in der Türe (damit sie aufstehen bleibt) oder im Dampfgarer bei Gärstufe gehen lassen
  • Währenddessen die Äpfel waschen, entkernen und mittelfein würfeln (aber nicht zu fein, sie sollen noch ihre Struktur halten) ggf. mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht verfärben.
  • Nach ca. 30 Minuten Apfelwürfel und Rosinen zufügen und nochmal etwas gehen lassen, dafür kann man die Schüssel aber lediglich abgedeckt in die Küche stellen
  • Die Hefeküchlein in einer Pfanne mit Kokosöl ausbacken, dann auf einem Gitter mit Küchenpapier belegt überschüssiges Fett aufsagen lassen
  • Besonders lecker, wenn sie warm serviert werden
  • Soviele Küchlein braten wie gewünscht, etwaiger Hefeteig, der übrig ist, kann super im Kühlschrank 1 Tag aufgehoben werden, so dass man auch am nächsten Tag frisch gebratene Apfelküchlein genießen kann
  • Die fertigen Apfelküchlein können dann ganz nach Geschmack mit Ahornsirup beträufelt und mit Zimt bestreut werden.

 

Viel Spaß bei der Zubereitung und beim Genießen.

Herzliche Grüße Sabine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enjoy plants – Die vegane Eventschmiede