Knuspriger Seidentofu* (Rührei-Alternative)

06 Apr

Link zum Rezept-Download: Knuspriger Seidentofu – Rührei-Alternative

 

Rezept für 2 Personen – Zubereitungsdauer ca. 45 Minuten (incl. Abtropfzeit von 15 Minuten)

Zutaten

  • 400 g Seidentofu im Ganzen (also nicht stückchenweise, sondern am Stück) in ein Sieb geben (Haushaltssieb) und abtropfen lassen für ca. 15 Minuten
  • 1 – 2 El Cashewmus
  • mehrere Prisen                 Kurkuma
  • nach Geschmack Kala namak*
  • Kokosöl o.a. zum Braten

Zubereitung:

  • Öl in eine Pfanne geben und erhitzen
  • Abgetropften Seidentofu in die Pfanne geben und zwar immer noch am Stück
  • Den Seidentofu in der Pfanne mit einem Pfannenwender oder einem anderen geeigneten Gegenstand in kleinere Stücke zerkleinern ohne ihn zu zerquetschen, er soll auch im Kleinen seine Form halten
  • Bei mittlerer Hitze schön anbraten von einer Seite, wenn der Seidentofu von einer Seite schön angebraten ist, das Cashewmus auf den Tofustückchen verteilen. Es nimmt Flüssigkeit auf und beschleunigt den Bräunungsprozess, man kann aber auch darauf verzichten.
  • Zeitdauer für das Braten ca. 30 Minuten
  • Mit Kurkuma und Kala Namak bestreuen
  • Die Tofu-Stückchen vorsichtig wenden und auch von der anderen Seite knusprig braten
  • Mit Kurkuma und Kala Namak bestreuen
  • Auf einen Teller geben und mit Schnittlauch-Röllchen bestreuen

*Inspiriert durch ein Rezept aus dem genialen Buch „Wurst und Käse vegan selbstgemacht“ von Hildegard Möller, erschienen im GU – Verlag.

Kala namak – verleiht dem Gericht seinen typischen Ei-Geschmack – Ihr bekommt es u.a. im Bioladen.

Das Kala Namak oder auch unter dem Namen Schwarzsalz oder Black Salt bekannt, ist eine Spezialität in der indischen Küche. Es zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff und Eisen aus. Vor allem der Schwefelwasserstoff verleiht dem Salz zunächst einen irreführenden und dennoch besonderen Duft, ähnlich dem fauler Eier. Durch seine spezielle Zubereitung schimmert das Kala Namak schwarz. Bei der Herstellung des Salzes werden Harad Same, die Früchte des Terminalia chebula (ein Baum), mit einer Salzlösung verkocht. Das Salz nimmt hierbei die schwarze schimmernde Farbe und den Geschmack der Hülsenfrucht an, was auch dem Salz den Namen Schwarzsalz oder Black Salt gab. Überwiegend erscheint es jedoch in einem dunklen Rot, verursacht durch den hohen Eisengehalt.  Quelle  http://www.Salz-Kontor.de

 

Diese Videos habe ich mit dem Handy gedreht, aber ich stelle sie schon mal ein, werde aber nochmal zeitnah ein besseres und anschaulicheres Video drehen.

Slået op af Enjoy Plants i 13. april 2018

 

Viel Freude beim Nachkochen & kreativem oder pragmatischen Verändern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzliche Grüße Sabine von Enjoy plants – Die vegane Eventschmiede

2 Gedanken zu “Knuspriger Seidentofu* (Rührei-Alternative)

  1. Hallo Linda, herzlichen Dank für Deine Frage, ich habe zwischenzeitlich ein Video dazu gemacht und auf Facebook gepostet, ich füge die Filme dem Beitrag noch bei, sie sind mit dem Handy aufgenommen,aber vielleicht hilft das schon etwas weiter. Aber ich werde auch nochmal ein neues Video mit der Kamera drehen auf dem ich dann die einzelnen Schritte besser darstellen kann.

    Habt Ihr auch Cashewmus oder Mandelmus dazu gegeben? Wenn der Seitentofu im Sieb liegt, wölbt er sich etwas, so dass oben eine Kuhle entsteht, darin sammelt sich auch etwas Flüssigkeit, die muss auch abgeschüttet werden.

    Ganz wichtig ist, dass die Seidentofu-Stück groß genug sind, je kleiner, desto wässriger, weil sich dann die Oberfläche vergrößert. Und dass man die Stücke erst wendet, wenn die Seite, die gerade gebraten wird, sich verfestigt hat, denn sonst zerbröselt der Seidentofu und dann kann man ihn nicht braten.

    Ich danke Dir sehr für Dein Feedback, weil das Problem bestimmt auch andere haben und Du solche Fragen, kann ich die Rezepte verbessern und verhindern, dass Menschen frustriert aufgeben. Deshalb gerne fragen.

    Der Seidentofu ist von Taifun.

    Wenn Du magst, nimm mal auf, wie Ihr das Rührtofu herstellt und schick mir den Film über wetransfer.

    Herzliche Grüße
    Sabine

  2. Wir sind immer noch auf der Suche nach dem “perfekten” Tofu-Rührei-Rezept, und eures sah wirklich sehr vielversprechend aus! Wir haben alles so gemacht, wie im Rezept angegeben, haben den Seidentofu sogar länger als 15 Minuten abtropfen lassen, aber er hat in der Pfanne so viel Wasser abgegeben, dass an ein Anbraten gar nicht zu denken war. So wurde das ganze dann eher ein Tofu-Brei als ein Gericht mit Rührei-Konsistenz. Welchen Seidentofu, also von welcher Marke, habt ihr denn verwendet? Vielleicht liegt da das Problem. Danke euch! 🙂

Die Kommentare sind geschlossen.