Grüne Nudel Pastete – mit Joghurt-Minz-Sauce

25 Jan

Link zum kostenlosen Rezeptdownload: GrüneNudelPastete

 

 

Zutaten

Für ca. 6 Personen im Rahmen eines 3 Gänge – Essens:

Das Grün kann beliebig variiert werden und Zutaten je nach Saison gewählt werden.

 

Zutaten für den Teig*

  • 400 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 Tl Salz
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 El weißen Balsamicoessig oder Rotweinessig
  • 4 El Rapsöl oder Olivenöl

*inspiriert durch das Buch „immer schon vegan“ absolut empfehlenswert)

 

Zubereitung:

  • Trockenen Zutaten – Mehl und Salz vermischen
  • Wasser, Essig und Öl vermengen und zugeben und alles zunächst mit Handrührgerät und Knethaken vermengen, dann auf der Arbeitsplatte mit den Händen gründlich zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten.
  • In 6 gleiche Teile zerlegen und jeweils zu Kugeln rollen, auf einen geölten Teller legen, mit Backpapier (ersatzweise Folie) abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben

 

Füllung (wahlweise mit Brennesseln, Spinat, Giersch, Champ., Tomaten, Kräutern nach Geschmack)

  • 1-2 Stangen Lauch (je nach Größe)
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Pastinake
  • 700 g Blatt-Spinat
  • Kräuter nach Wahl: Petersilie, Dill, Brennnessel, Giersch etc.
  • 10 Champignons – Menge wie erforderlich
  • 10 Cocktailtomaten oder Tomatenscheiben
  • Kokosöl
  • Kräutersalz
  • 1-2 El Zedernnüsse
  • 1 kl. Glas grünes Pesto

 

Vorbereitung:

  • Lauch putzen (längs halbieren, dann waschen) und in feine Halb-Ringe schneiden
  • Pastinake putzen und in sehr feine Würfel schneiden
  • Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden
  • Spinat putzen und kurz waschen
  • Kräuter putzen und fein schneiden
  • Cocktailtomaten – nicht bearbeiten, nur waschen
  • Champignons in nicht zu feine Scheiben schneiden
  • Zedernnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten

 

Zubereitung:

  • Zwiebel in der Pfanne kurz in Kokosöl anbraten,
  • Pastinakenwürfel zugeben und mitrösten
  • Lauch zugeben, bei mittlere Hitze ca. 4-5 Minunten glasig dünsten, nicht zu lange, sonst werden sie zu süß, dann in eine Schüssel zum Abkühlen geben
  • Spinat im Dampfgarer ganz kurz garen – ca. 5 Minuten. Dann zum Zwiebel-Lauch-Gemisch geben.
  • Fein geschnittene Kräutermischung zufügen
  • Mit Kräutersalz und ggf. Pfeffer kräftig abschmecken, wer mag, kann noch Schabziger Klee zufügen.
  • Masse auskühlen lassen (je breiter das Gefäß, desto schneller geht das, weil größere Oberflächen schneller abkühlen)

 

Einfüllen in die Auflaufform

 

Auflaufform einölen, Backofen auf 180°C vorwärmen

Alle Teigkugeln ca. 2- 3 mm dünn ausrollen– aber nicht alle gleichzeitig ausrollen, sondern rollen und dann sofort einlegen, wie nachfolgend beschrieben.

Die Teigblätter werden etwas größer ausgerollt als die Form, nach dem Einlegen der Teigblätter, diese erst mal über den Auflaufformrand überhängen lassen

  • Ein Kugel ausrollen, dann Teigblatt in die Form legen, mit Öl bestreichen, dann mit 2 weiteren Teigblättern ebenso verfahren
  • Die grüne Gemüse-Füllung darauf geben und verstreichen
  • Die Cocktailtomaten auf die grüne Füllung legen
  • Die Zedernnüsse darauf verteilen.
  • Eine Kugel ausrollen, das Teigblatt auf die grüne Masse incl. Tomaten legen und mit Öl bepinseln
  • 1 kleines Glas grünes Pesto aufstreichen
  • Die Champignonscheiben oben auf legen
  • Eine Kugel ausrollen, das Teigblatt auf die Champ.scheiben legen und mit Öl bepinseln
  • Und dann letzte Kugel rausrollen, das letzte Teigblatt auflegen und zum Schluss gut mit Öl bepinseln

 

Backzeit: ca. 50 Minuten, Masse ca. 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, vor dem Servieren

 

Dazu passt eine Joghurt-Minze-Sauce

 

Für die Joghurt-Minze-Sauce

1 Becher       Joghurt

1-2 El                         Cashewmus

Ein wenig Zitronensaft

Gründlich miteinander verrühren

6 -8 Zehen – fein geh. Knoblauch

Etwas frisch gerösteten und gemahlener Kreuzkümmel

Petersilie fein nicht zu fein gehackt

Ein paar Blätter Minze, sehr fein geschnitten

Kräutersalz und  ggf. Pfeffer zugeben

Alles vermengen

 

Pastete in Stück schneiden und auf dem Teller mit einem Klacks Joghurt-Minze-Sauce daneben servieren.

Viel Freude beim Nachkochen und kreativen Verändern.

Herzliche Grüße vom Lebenshof Auenland

Sabine Lippertz

Schreiben Sie einen Kommentar