Rosinenbrötchen aus ölfreiem Hefeteig

11 Okt

Rezept zum kostenlosen Download: Rosinenbrötchen

 

Zutaten: für ca. 8-12 Brötchen

Schwierigkeitsgrad: Einfach

  • 500 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 Päckch. Trockenhefe
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Zitronenabrieb (von ½ Bio-Zitrone)
  • 2 El Cashewmus
  • 200 – 300 ml Hafermilch (das variert in Abhängigkeit vom Mehl)
  • Ahornsirup nach Geschmack
  • Rosinen und Haselnussstückchen – nach Geschmack zufügen

Zubereitung

  • Mehl, Hefe und Salz in einer ausreichend großen Schüssel vermengen – mit einem Schneebesen
  • Zitronenabrieb unterziehen
  • In der Mitte eine Mulde bilden
  • Hafermilch, Cashewmus und Ahornsirup verrühren und in die Mulde geben, mit einem Schneebesen oder Löffel vorrühren und dann alles von Hand zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Für ca. 30 – 45 Minuten in einem Dampfgarer oder in einem Backofen bei leicht geöffneter

Backofentüre (z.B. Holzlöffel einklemmen) bei 50 °C und einer Wasserschale– gehen lassen.

  • Nach Geschmack Rosinen und gehackte Haselnüsse zugeben.
  • Noch einmal kurz durchkneten und mit mehlbestäubten Händen 8-12 Kugeln

formen.

  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 170 C – ca. 20 Minuten backen

Extra Tipp:

Ihr könnt den Teig auch super vorbereiten, Brötchen formen, in den Kühlschrank geben (aber unbedingt abdecken) und am nächsten Tag backen

Nach verschiedenen Tests hat sich bei mir bewährt, die Brötchen direkt zu backen ohne sie nach dem Formen noch einmal mal gehen zu lassen.

Viel Freude beim Nachkochen & kreativem oder pragmatischen Verändern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.